Der Heimatverein Bödingen e. V. stellt sich vor.

Chronik - 02.08.2020:
Sonnige Bustour konnte nicht stattfinden

Trotz schönsten Wetters mussten wir zuhause bleiben

Am Sonntag, den 2. August 2020, ging es am Marienheim in Bödingen pünktlich in einem modernen, mit einer gut gelaunten Reisegruppe des Heimatvereins Bödingen voll besetzten Reisebus auf Tour - wie fast in jedem Jahr (vgl. "Statistik und Informationen") auch dieses Mal wieder bei strahlendem Sonnenschein ...
So oder so ähnlich hätte vielleicht der Bericht von unserer diesjährigen Bustour begonnen, wenn sie denn hätte stattfinden können. Das ging aber leider nicht, wie u. a. unter "Verbote wegen Corona-Pandemie treffen auch unsere Veranstaltungen" nachzulesen ist. Schade, aber nicht zu ändern!
Als kleiner Ersatz und vor allem zur Aufrechterhaltung der Vorfreude auf unsere Bustour im nächsten Jahr sind im Folgenden Impressionen von unseren letzten Bustouren querschnittartig zusammengestellt worden. Vielleicht waren Sie dabei? Blättern Sie doch einfach mal durch und versuchen Sie sich vorzustellen, worauf Sie sich im Jahr 2021 dann hoffentlich freuen können ...
Übrigens: durch "Klick" auf eines der Bilder gelangt man zum Bericht über diejenige Bustour, auf der das jeweilige Foto entstand. Von dort kann man mit der Funktion "Zurück" (oder z. B. Symbol "<-") des Browsers wieder zu dieser Seite zurückkehren.

Am Marienheim geht es immer pünktlich los

Am Sonntag hätten sich am Bödinger Marienheim vermutlich wieder, wie in den letzten Jahren, rund 50 Mitglieder und Gäste des Heimatvereins Bödingen versammelt, um sich auf einen informativen und unterhaltsamen Ausflug zu begeben. In den letzten Jahren wurde der Bus meistens von unserem Vorstandsmitglied Hans Willi Trost gesteuert, der mit seiner angenehmen und sicheren Fahrweise dabei stets ganz entscheidend zum Gelingen der Tour beiträgt. Pünktlich um 13:00 Uhr wären wie sicher auch in diesem Jahr gestartet.
Bei Hans Willi Trost fühlen wir uns immer gut aufgehoben.
Bei Hans Willi Trost fühlen wir uns immer gut aufgehoben.
Damit - und natürlich mit der richtigen Auswahl des in etwa einstündiger Fahrt zu erreichenden interessanten Ziels - sind die wesentlichen Voraussetzungen für einen informativen, unterhaltsamen und entspannenden Nachmittag in aller Regel gegeben.
Wenn der Vorsitzende gut gelaunt an Bord ist, kann es losgehen.
Wenn der Vorsitzende gut gelaunt an Bord ist, kann es losgehen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen stets gute Laune mit, so dass bereits beim Einsteigen beste Stimmung herrscht. Die Vorfreude auf eine schöne Tour ist bei allen erkennbar groß.
Im Bus herrscht schon bei der Abfahrt stets beste Stimmung. Im Bus herrscht schon bei der Abfahrt stets beste Stimmung.
Im Bus herrscht schon bei der Abfahrt stets beste Stimmung. Im Bus herrscht schon bei der Abfahrt stets beste Stimmung.
Im Bus herrscht schon bei der Abfahrt stets beste Stimmung.
Im Bus herrscht schon bei der Abfahrt stets beste Stimmung.

Information, Unterhaltung, Entspannung - die Mischung macht's

Auf unseren jährlich durchgeführten Busreisen versuchen wir immer, eine gute Mischung aus Information, Unterhaltung und Entspannung zu finden. Das gelingt uns auf unterschiedliche Weise, wobei der Schwerpunkt natürlich wechselt: ob Natur, Technik, Historisches oder Kulturelles, noch immer ist es uns gelungen, interessante Ziele zu finden. Federführend bei der Planung, der Organisation und vor allem der Durchführung ist stets der Vorstand, hier insbesondere der oder die Vorsitzende.
Bereits im Bus verteilt der Vorsitzende Info-Material.
Bereits im Bus verteilt der Vorsitzende Info-Material.

Natur ist immer eine Reise wert

Viele unserer Touren haben zu ungewohnten, spannenden, interessanten oder schlicht neuen Einblicken in Natur und Landschaften beigetragen. Hier folgen dazu einige Beispiele.
Schöner Blick auf Bad Münstereifel (2009).
Schöner Blick auf Bad Münstereifel (2009).
Blick vom Petersberg zum Drachenfels (2013).
Blick vom Petersberg zum Drachenfels (2013).
Konrad Adenauers schön gelegener Gartenpavillon (2013).
Konrad Adenauers schön gelegener Gartenpavillon (2013).
Blick in den Garten der Abtei Marienstatt (2015).
Blick in den Garten der Abtei Marienstatt (2015).
Rundweg um den Laacher See ...
Rundweg um den Laacher See ...
... und Ausblick auf den See (2016).
... und Ausblick auf den See (2016).
Faszinierender Blick auf die Lahn in Bad Ems (2017).
Faszinierender Blick auf die Lahn in Bad Ems (2017).
Blick vom Baumwipfelpfad (2019).
Blick vom Baumwipfelpfad (2019).

Immer wieder geht es auch um Technik

Egal, ob unser Reiseziel eine interessante technische Einrichtung ist oder uns die Technik vielleicht eher am Rande begegnet, es lohnt sich immer, einen gründlicheren Blick darauf zu werfen. Sei es beim Besuch des Radioteleskops in Effelsberg, sei es bei der Fahrt mit einem historischen Schienenbus oder sei es beim Bestaunen historischer Technik im Museum, stets erfährt man viel Wissenswertes.
Erklärungen zum Radioteleskop von Reinhard Dürbusch (2009).
Erklärungen zum Radioteleskop von Reinhard Dürbusch (2009).
Haus der Geschichte im Jahr 2014: ein Zündapp-Mokick.
Haus der Geschichte im Jahr 2014: ein Zündapp-Mokick.
Wer erinnert sich nicht an die klassischen Zapfsäulen? Ein wunderschöner Messerschmitt-Kabinenroller.
Auch diese "Schätzchen" fanden wir 2014 im Haus der Geschichte.
Der Anblick dieses Traktors lässt Liebhaberherzen höherschlagen (2015).
Der Anblick dieses Traktors lässt Liebhaberherzen höherschlagen (2015).
Einen echten Schienenbus fanden wir im Kasbachtal (2018).
Einen echten Schienenbus fanden wir im Kasbachtal (2018).
Die historische Bedienungstechnik war schon beeindruckend, oder?
Die historische Bedienungstechnik war schon beeindruckend, oder?
Der Turm am Baumwipfelpfad ist beeindruckend (2019).
Der Turm am Baumwipfelpfad ist beeindruckend (2019).

Einblicke in die Vergangenheit können sehr spannend sein

Je nachdem welche Ziele wir ansteuern, ist Geschichtliches mehr oder weniger stark im Blickpunkt. Bei Museen oder historischen Sammlungen ist die Historie natürlich sehr präsent, während an anderen Zielorten die Geschichte manchmal nur indirekt in Erscheinung tritt. So trafen wir z. B. im Bonner Haus der Geschichte auf einen alten Dienstwagen des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer.
Ein historischer Dienstwagen Konrad Adenauers.
Ein historischer Dienstwagen Konrad Adenauers.
Im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg erwarteten uns alte Gebäude, Gebrauchsgegenstände von früher und Zimmerausstattungen, wie sie manche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sogar noch aus eigener Anschauung in Erinnerung hatten.
Alte Feuerstelle. ... und ein Backes.
Eine alte Feuerstelle und ein echter Backes (2015).
Echtes Klohäuschen und eine Ölmühle.
Echtes Klohäuschen und eine Ölmühle.
Einen kleinen Einblick in die britische Historie erhielten wir im Kasbachtal.
Hier fuhren wir an "Little Britain" vorbei (2018).
Hier fuhren wir an "Little Britain" vorbei (2018).
Manchmal gab es auch Hinweise auf die oft schwere Arbeit, die viele unserer Vorfahren verrichten mussten, und die widrigen Lebensumstände, denen sie teilweise ausgesetzt waren, etwa im oben erwähnten Landschaftsmuseum und im ehemaligen Regierungsbunker bei Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Erinnerung an harte Arbeit im Westerwald (2015).
Erinnerung an harte Arbeit im Westerwald (2015).
Zeitzeugnis Deutschlands aus der Zeit des Kalten Krieges (2011).
Zeitzeugnis Deutschlands aus der Zeit des Kalten Krieges (2011).

Besondere Gebäude können ebenfalls faszinieren

Im Themenfeld Geschichte, Kultur und Architektur stoßen wir immer wieder auf Gebäude, die eine nähere Betrachtung lohnen. Manchmal ist es die Architektur, manchmal eher die historische Bedeutung, manchmal noch ein anderer Grund, der ein Gebäude interessant erscheinen lässt. Auch dazu folgen hier ein paar Beispiele.
Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert in Zons (2010).
Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert in Zons (2010).
Residenzschloss mit Prunktreppenhaus von Balthasar Neumann in Brühl (2012).
Residenzschloss mit Prunktreppenhaus von Balthasar Neumann in Brühl (2012).
Jagdschloss Falkenlust, ebenfalls in Brühl (2012).
Jagdschloss Falkenlust, ebenfalls in Brühl (2012).
Steigenberger Grandhotel Petersberg (2013).
Steigenberger Grandhotel Petersberg (2013).
Die imposante Abteikirche von 1156 in Maria Laach (2016).
Die imposante Abteikirche von 1156 in Maria Laach (2016).
Weiße Villa und Schloss Balmoral in Bad Ems (2017).
Weiße Villa und Schloss Balmoral in Bad Ems (2017).

Fachkundige Erläuterungen inklusive

Stets gibt es begleitend zu den vielen Eindrücken unser Bustouren auch informative Erläuterungen. Diese bereitet entweder der oder die Vorsitzende oder ein anderes Vorstandsmitglied auf. Oder wir holen uns "professionelle" Hilfe, etwa, wenn wir von der Möglichkeit Gebrauch machen, uns durch ein Museum, eine Sammlung oder eine Stadt führen zu lassen.
Gästeführung in und durch Zons (2010).
Gästeführung in und durch Zons (2010).
Erläuterungen im Hachenburger Landschaftsmuseum (2015).
Erläuterungen im Hachenburger Landschaftsmuseum (2015).
Kurzweilige Stadtführung in Bad Ems (2017).
Kurzweilige Stadtführung in Bad Ems (2017).

Gemütlichkeit und leibliches Wohl

Natürlich dürfen auch die Gemütlichkeit und das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen, weshalb wir immer dafür Sorge tragen, dass Möglichkeiten zur Einkehr gegeben sind. Je nach Gegebenheiten vor Ort kann das allerdings sehr unterschiedlich aussehen.
Das Essen schmeckt. Das Essen schmeckt.
Auch hier schmeckt das Essen gut.
Gemütliche Einkehr direkt am Rhein (Remagen, 2014).
Im Abtei-Brauhaus Marienstatt gab es Kaffee und leckeren Kuchen (2015).
Im Abtei-Brauhaus Marienstatt gab es Kaffee und leckeren Kuchen (2015).
Gute Bewirtung auch in der Brauerei Steffens im Kasbachtal (2018).
Gute Bewirtung auch in der Brauerei Steffens im Kasbachtal (2018).

Zufrieden geht es wieder nach Hause

Wenn alles gehört, gesehen und besichtigt wurde und auch Hunger und Durst gestillt sind, kann es langsam aber sicher wieder nach Hause gehen.
Während viele noch plaudern, bereitet Hans Willi schon die Rückfahrt vor.
Während viele noch plaudern, bereitet Hans Willi schon die Rückfahrt vor.
Zufrieden mit dem schönen Ausflug freut sich die Reisegruppe auf den Rückweg (2016).
Zufrieden mit dem schönen Ausflug freut sich die Reisegruppe auf den Rückweg (2016).
Kleiner Teil der gut gelaunten Reisegruppe vor der Heimreise (2015).
Kleiner Teil der gut gelaunten Reisegruppe vor der Heimreise (2015).
Eine bis zum Schluss gut gelaunte Reisegruppe auch in Brühl (2012).
Eine bis zum Schluss gut gelaunte Reisegruppe auch in Brühl (2012).
Die Teilnehmer der Bustour 2014, nur einer fehlt ...
Die Teilnehmer der Bustour 2014, nur einer fehlt ...
... nämlich der rastlose Reiseleiter, unser 1. Vorsitzender Herbert Müller.
... nämlich der rastlose Reiseleiter, unser 1. Vorsitzender Herbert Müller.

Wieder daheim

Wenn unser Bus am frühen Abend wieder wohlbehalten in Bödingen ankommt, sind alle zufrieden und freuen sich über eine schöne Reise. Aber natürlich sind alle auch froh, wieder zu Hause zu sein, denn trotz der bequemen Fahrt ist eine solche Tour immer auch ein wenig anstrengend. Nach einem Jahr ist man dann wieder gut erholt und freut sich schon darauf, wenn es erneut heißt:

Der Heimatverein Bödingen lädt herzlich zur seiner Busfahrt nach
<hier interessantes Ziel einfügen>
ein!

Dank ...

gebührt Hans Willi Trost, der uns seit vielen Jahren zuverlässig zu allen Zielen fährt und dessen Tag mit dem rechtzeitigen Abolen des Busses beginnt und erst endet, wenn er den Bus abends noch ins Depot zurückgebracht hat. Dank geht auch an die Ideengeber und Organisatoren unserer schönen Reisen und besonders unseren Vorsitzenden Herbert Müller, der oft die Reiseleitung übernimmt und die Gesamtverantwortung trägt. Und natürlich gebührt den gut gelaunten Mitreisenden herzlicher Dank, denn sie sind der Grund, warum wir diese Bustouren veranstalten.

 

Rückblick - Eindrücke von den letztjährigen Bustouren

In den letzten Jahren war unsere Bustour stets ausgebucht, bis auf ausnahmsweise vereinzelte freie Plätze. Wir hoffen natürlich darauf, im nächsten Jahr wieder zu unserer Bustour einladen zu dürfen. Damit Sie nicht vergessen, wie schön unsere Bustouren sind und Sie sich schon jetzt darauf freuen können, finden Sie hier zur Einstimmung die bisher veröffentlichten Berichte unserer letzten Bustouren: Diese Berichte sind auch unter "Aktiv" in der Kategorie "Bustour" zusammengestellt.

Ausblick

Für unsere Bustour bedeutet die gezwungenermaßen in diesem Jahr eingelegte Pause natürlich nicht, dass wir nicht fest entschlossen wären, diese beliebte Tradition im nächsten Jahr weiterzuführen. Ob wir im Jahr 2021 dann die diesjährige Idee umsetzen können oder eine ganz andere entwickeln müssen, wird zwar abzuwarten bleiben. Aber fest steht: wir möchten die Gemeinschaftspflege sobald wie möglich auch mit einer Bustour weiterführen.

Wir kommen wieder. Versprochen.

 


< neuer15.08.2020 - Schöne neue Ruhebank in Oberauel
hier:02.08.2020 - Sonnige Bustour konnte nicht stattfinden
älter >02.08.2020 - Keine Bustour des Heimatvereins

 

 

 
 
© 1937-2020 Heimatverein Bödingen e. V.      Vorstand
Herbert Müller (1. Vorsitzender)      Satzung & Beitritt
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)      Datenschutz
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de      Impressum