Chronik - 15.07.2022:
Achtung: Waldbrandgefahr!

Gefahr von Waldbränden steigt bei Hitze

Erneut warnt uns wegen der zuletzt anhaltenden großen Hitze und Trockenheit die Stadt Hennef. In ihrer Mitteilung vom 15. Juli 2022 weist sie auf die herrschende große Waldbrandgefahr hin, die natürlich vor den im Bödinger Raum reichlich vorhandenen Waldgebieten nicht Halt macht.
Auch an der Römerstraße bei Driesch wird gewarnt.
Auch an der Römerstraße bei Driesch wird gewarnt.
Das gilt besonders für die großen Waldflächen auf dem Nutscheid und entlang der Römerstraße sowie weitere Flächen rund um unsere Dörfer. Waldbrände können hier zur Gefahr nicht nur für Hab und Gut, sondern auch für Leib und Leben werden. Dass dabei evtl. auch unsere Ruhebänke oder die Schutzhütte an der Nutscheidstraße in Mitleidenschaft gezogen werden könnten, wäre zwar schlimm, aber möglicherweise bei Weitem nicht das Schlimmste.

Hohe Gefahr bei anhaltender Wärme und Trockenheit

Sobald es warm und trocken wird, steigt allgemein die Gefahr von Waldbränden, sei es durch Blitzeinschlag oder durch unachtsame Waldbesucherinnen und -besucher: achtlos weggeworfene Zigaretten, zurück gelassenes Glas, Lagerfeuer oder Grillen am Waldrand, mit heißen Katalysatoren von Autos oder Motorrädern an Brennbarem parken, alles das sind leider typische Formen von Fehlverhalten.
Wegen von manchen Experten in den nächsten Jahren erwarteten steigenden Temperaturen und geringeren Niederschlägen ist zu befürchten, dass die Gefahr allgemein noch ansteigen wird. Derzeit führen zusätzlich zahlreiche abgestorbene Fichten oder liegengebliebenes Sturmholz sogar zu einer erhöhten Gefahr.

Jeder kann zur Verringerung des Waldbrandrisikos beitragen

Durch entsprechend verantwortungsbewusstes Verhalten im Wald kann jede und jeder auf einfache Weise dazu beitragen, das Risiko von Waldbränden zu verringern bzw. diese zu vermeiden.
Dazu sollte man die folgenden einfachen Regeln beachten:
  • im Wald oder in der Nähe von Wäldern niemals rauchen und niemals Zigarettenreste wegwerfen, auch nicht aus dem Autofenster,
  • kein offenes Feuer im Wald oder in der Nähe des Waldes machen (z. B. Lagerfeuer, Grillen etc.),
  • kein Glas im Wald oder in der Nähe des Waldes lieg lassen, damit es bei Sonne keinen Brennglaseffekt gibt,
  • den Einsatz von Fahrzeugen und Maschinen möglichst vermeiden, da Funkenschlag oder erhitzte Bauteile Brände entzünden können, und
  • niemals Fahrzeuge über entzündlichem Untergrund wie trockenem Laub, Holz oder Gras abstellen, sondern immer nur auf dafür vorgesehen Flächen und ausgewiesenen Parkplätzen parken.
Mit solchen Schildern warnt die Stadt vor erhöhter Waldbrandgefahr.
Mit solchen Schildern warnt die Stadt vor erhöhter Waldbrandgefahr.

Einen Brand bitte sofort melden!

Wenn man einen Brand entdeckt, sollte man sofort den Notruf  112  anrufen und möglichst präzise Angaben machen (vgl. auch "Informationen"):
  • Wo brennt es? Ort möglichst genau angeben!
  • Von wo wird der Brand gemeldet? Die Feuerwehr muss wissen, von wo der Anruf erfolgt.
  • Sind Menschen in Gefahr?
  • Wie brennt es? Ist es ein Bodenfeuer? Brennen bereits Bäume?

Sofortmaßnahmen, falls möglich

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr kann man - natürlich ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen! - evtl. bereits mit folgenden Maßnahmen helfen:
  • wenn möglich, an einem vereinbarten Treffpunkt auf die Einsatzkräfte warten,
  • die Brandstelle mit Sand, Kies oder Erdreich abdecken oder
  • mit einem Feuerlöscher löschen, den man zum Beispiel im Auto findet.
Einen wichtigen Grundsatz sollt generell beim Helfen nicht außer Acht gelassen werden: da der Schutz von Menschen immer vor dem Schutz von Sachwerten steht, sollte man nicht zögern, sich und andere in Sicherheit zu bringen, anstatt Wertgegenstände zu retten.
Sollte man vor einem Feuer fliehen müssen, dann nur gegen die Windrichtung.

 


< neuer26./27.07.2022 - Im Bauerngarten tat sich wieder einiges
hier:15.07.2022 - Achtung: Waldbrandgefahr!
älter >01.-04.07.2022 - Schützenfest und Kirmes in Bödingen

 

 

 
 
© 2022 Heimatverein Bödingen e. V. (gegr. 1937)
Herbert Müller, 1. Vorsitzender
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de
    Vorstand
Satzung & Beitritt
Datenschutz
Impressum