Chronik - 04.09.2022:
Endlich ein Wiedersehen der Mitglieder

Viel los bei heißen Würstchen und kalten Getränken

Mitglieder und Vorstand vermissten den Kontakt zueinander. Infolge der Pandemie konnten viele unserer beliebten Veranstaltungen nämlich nicht stattfinden, wie etwa in den letzten drei Jahren unser Sommerfest (vgl. "Leider erneut kein Sommerfest des Heimatvereins").
Zur Kontaktauffrischung hatte der Vorstand daher alle Mitglieder für Sonntag, den 4. September 2022, zu einem Grillfest mit heißen Würstchen, dazu kühle Getränke mit und ohne Alkohol, eingeladen. Als Dankeschön dafür, dass unsere Mitglieder dem Heimatverein treu geblieben sind, war die Verpflegung bei diesem Wiedersehensfest für alle kostenlos.
Mehr als 80 Mitglieder, einige mit ihren Kindern, manche auch mit ihrem Hund, waren unserer Einladung gefolgt und nutzten gerne die Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss bekannte Gesichter wiederzusehen und in geselligen Gesprächen Kontakte aufzufrischen oder zu knüpfen, Neuigkeiten auszutauschen oder einfach nur ein wenig zu plaudern.
Hier folgt ein kurzer Bericht mit vielen schönen Fotos. Viel Spaß beim Duchblättern!

Aufbau

Auf vorausgehenden Vorstandssitzungen war die Idee zum heutigen Grillfest geboren und konkretisiert worden, alles Nötige war vorbereitet und heute musste noch alles aufgebaut werden. Wie so oft konnten wir uns heute über bestmögliches Wetter - blauen Himmel, moderate Temperaturen - freuen und daher auf Zelte verzichten. Stattdessen bauten wir Tische und Bänke im Schatten der Bäume vor dem Bödinger Marienheim auf.
Die ersten Fleißigen waren früh bei der Arbeit.
Die ersten Fleißigen waren früh bei der Arbeit.
Die ersten Fleißigen waren früh bei der Arbeit.
Die ersten Fleißigen waren früh bei der Arbeit.
Auch am Grill liefen schon Vorbereitungen.
Auch am Grill liefen schon Vorbereitungen.
Bänke und Tische wurden aufgestellt.
Bänke und Tische wurden aufgestellt.
Bänke und Tische wurden aufgestellt.
Bänke und Tische wurden aufgestellt.
Bänke und Tische wurden aufgestellt.
Bänke und Tische wurden aufgestellt.
Unsere Torwand wartete schon auf Schießwillige.
Unsere Torwand wartete schon auf Schießwillige.
Gute Laune und letzte Abstimmungen.
Gute Laune und letzte Abstimmungen.
Gute Laune und letzte Abstimmungen.
Gute Laune und letzte Abstimmungen.
Auch eine hungrige "Spenden-Sau" stand bereit.
Auch eine hungrige "Spenden-Sau" stand bereit.
Dann war es Zeit, den Grill anzuwerfen.
Dann war es Zeit, den Grill anzuwerfen.
Dann war es Zeit, den Grill anzuwerfen.
Hans Willi legte locker die ersten Würstchen auf.
Hans Willi legte locker die ersten Würstchen auf.
Und schon konnte das Ergebnis getestet werden.
Und schon konnte das Ergebnis getestet werden.
Alles bestens - die Würstchen hatten den Test bestanden.
Alles bestens - die Würstchen hatten den Test bestanden.
Sogar ein Bücherflohmarkt der Pfarrbibliothek wurde aufgebaut.
Sogar ein Bücherflohmarkt der Pfarrbibliothek wurde aufgebaut.
Natürlich durfte ein Begrüßungsbanner nicht fehlen.
Natürlich durfte ein Begrüßungsbanner nicht fehlen.
Natürlich durfte ein Begrüßungsbanner nicht fehlen.
Noch ein Gruppenfoto, dann konnte es losgehen.
Noch ein Gruppenfoto, dann konnte es losgehen.

Die Gäste kamen, die Stimmung war gut

Schon kamen die ersten Gäste, die sich gerne an den bereitstehenden Bierzeltgarnituren und Stehtischen einen Platz suchten. Schnell fanden auch unsere leckeren Grillwürstchen, die einfach im aufgeschnittenen Brötchen und auf Wunsch mit Senf oder Ketchup gereicht wurden, reichlich Absatz. Um im Hinblick auf Corona kein unnötiges Risiko einzugehen, verzichteten wir auf Geschirr und Besteck.
Bei den Getränken gab es aus dem gleichen Grund nur Flaschen, aber keine Gläser. Im Angebot waren neben Kölsch, Pils und Radler auch Fassbrause, Wasser, Cola, Limo und weitere alkoholfreie Getränke. Auch hier war die Nachfrage sehr gut.
Die Versorgung mit Würstchen und Getränken war unkompliziert.
Die Versorgung mit Würstchen und Getränken war unkompliziert.
Die Versorgung mit Würstchen und Getränken war unkompliziert.
Es gab genügend Gelegenheiten zum Gespräch.
Es gab genügend Gelegenheiten zum Gespräch.
Getränke gab es in Selbstbedienung.
Getränke gab es in Selbstbedienung.
Gespräche, wohin das Auge schaute.
Gespräche, wohin das Auge schaute.
Gespräche, wohin das Auge schaute.
Gespräche, wohin das Auge schaute.
Gute Laune überall, auch am Bücherflohmarkt.
Gute Laune überall, auch am Bücherflohmarkt.
Ob wohl einer der Hunde ein Würstchen ergatterte?
Ob wohl einer der Hunde ein Würstchen ergatterte?
Es herrschte eine gute Stimmung.
Es herrschte eine gute Stimmung.
Es herrschte eine gute Stimmung.
Es herrschte eine gute Stimmung.
Es herrschte eine gute Stimmung.
Auch die anwesenden Hunde fühlten sich wohl.
Auch die anwesenden Hunde fühlten sich wohl.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Gute Laune und beste Stimmung war überall sichtbar.
Die Hunde waren mit Neugier dabei.
Die Hunde waren mit Neugier dabei.
Der Gesprächsstoff ging offenbar nicht aus.
Der Gesprächsstoff ging offenbar nicht aus.
Der Gesprächsstoff ging offenbar nicht aus.
Der Gesprächsstoff ging offenbar nicht aus.
Der Gesprächsstoff ging offenbar nicht aus.
Der Gesprächsstoff ging offenbar nicht aus.
Zwei Dunkelmänner? Nein, nur Gegenlicht.
Zwei Dunkelmänner? Nein, nur Gegenlicht.
Am Grill wurde es etwas ruhiger.
Am Grill wurde es etwas ruhiger.
Bei Speis und Trank ließ es sich gut plaudern.
Bei Speis und Trank ließ es sich gut plaudern.
Bei Speis und Trank ließ es sich gut plaudern.
Bei Speis und Trank ließ es sich gut plaudern.
Bei Speis und Trank ließ es sich gut plaudern.
Auch am Bücherflohmarkt war man zufrieden.
Auch am Bücherflohmarkt war man zufrieden.
Auch am Bücherflohmarkt war man zufrieden.
Mit frischen Kräften ging es in den Endspurt.
Mit frischen Kräften ging es in den Endspurt.
Dann wurde es irgendwann langsam leerer.
Dann wurde es irgendwann langsam leerer.

Das Finale

Am späten Nachmittag leerte sich dann die Wiese vor dem Marienheim nach und nach. Bis zum Schluss konnten wir auch den letzten Besucherinnen und Besuchern noch Würstchen und Getränke anbieten. Unsere Planungen waren also offenbar ganz gut und dem Bedarf entsprechend gewesen.
Zu guter Letzt war dann noch der Abbau zu bewerkstelligen, sprich das Zusammenklappen und Verladen der Bierzeltgarnituren und Stehtische, das Einsammeln und Abräumen der übriggebliebenen Getränke und Flaschen, das Abkühlen und Verladen des Grills, das Abhängen des Banners und das Auf- bzw. Wegräumen aller genutzten Utensilien.
Auch beim Abbau war noch Zeit für Gespräche.
Auch beim Abbau war noch Zeit für Gespräche.
Schließlich waren nur noch Kleinigkeiten wegzuräumen.
Schließlich waren nur noch Kleinigkeiten wegzuräumen.
Der gut gelaunte Vorsitzende bei der Schlussinventur.
Der gut gelaunte Vorsitzende bei der Schlussinventur.

Fazit und Dank

Der Heimatverein dankt allen Besucherinnen und Besuchern herzlich für ihr Kommen und hofft, dass ihnen unser Fest gefallen hat. Der ganz besondere Dank gilt auch den Vorstandsmitgliedern und einigen besonders engagierten Helfern für ihr tatkräftiges Zupacken, die aktive Mitwirkung und die Unterstützung.
Dank gebührt natürlich auch allen, die unsere "Spenden-Sau" kräftig gefüttert haben. Es kamen beachtliche 401,60 EUR an Spenden zusammen, ein ebenso unerwarteter wie erfreulicher Beitrag zur Finanzierung dieses schönen Festes.
Unter dem Eindruck der insgesamt sehr schönen Atmosphäre und tollen Stimmung, die von vielen Seiten bestätigt wurde, werden wir bestimmt darüber nachdenken, wie wir nach dieser gelungenen Premiere etwas Ähnliches in Zukunft wieder realisieren können.

Daher sagen wir: danke und bis bald!

 


< neuer15.09.2022 - Heinz Großmann feierte 97. Geburtstag
hier:04.09.2022 - Endlich ein Wiedersehen der Mitglieder
älter >02.09.2022 - Schiefe Info-Tafel steht wieder gerade

 

 

 
 
© 2022 Heimatverein Bödingen e. V. (gegr. 1937)
Herbert Müller, 1. Vorsitzender
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de
    Vorstand
Satzung & Beitritt
Datenschutz
Impressum