Chronik - 21.09.2022:
Nächtliche Beleuchtung abgeschaltet

In unseren Dörfern wird es nachts zappenduster

Unter dem Motto "Hennef spart, damit es für alle reicht" hat die Stadt Hennef am 13.09.2022 mitgeteilt, dass sich in Anbetracht einer möglichen Energiekrise im Winter die Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis zusammen mit der Kreisverwaltung auf ein gemeinsames Paket mit Sparmaßnahmen verständigt haben. Dazu gehört auch, ab 21. September 2022 die nächtliche Straßenbeleuchtung bis auf weiteres großflächig abzuschalten.
Konkret heißt das, dass es ab dem 21. September nachts in der Zeit von 23 bis 5 Uhr (freitags und samstags erst ab 1 Uhr) auch in unseren Dörfern im Bödinger Raum zappenduster wird. Das betrifft zwar nur die Straßenbeleuchtung in städtischer Zuständigkeit, nicht jedoch Landes- oder Bundesstraßen, aber diese Ausnahme greift in unseren Orten bekanntlich nicht.
Beleuchtung am Kirchweg wurde ab 2012 installiert.
Beleuchtung am Kirchweg wurde ab 2012 installiert.
Von der Einschränkung betroffen ist auch der Kirchweg zwischen Bödingen und Altenbödingen, für dessen Beleuchtung sich unser Heimatverein vor rund 10 Jahren erfolgreich eingesetzt hatte, wie man hier nachlesen kann:
Nun heißt es also im Bödinger Kirchspiel, nachts im relevanten Zeitfenster besonders vorsichtig zu sein und bei Bedarf selbst für Beleuchtung zu sorgen. Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Ortschaften, dass sie weiterhin gut durch die Nacht kommen.

"Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende."      
      -- Nizami, persischer Dichter (1141-1209)

 


< neuer27.09.2022 - Seniorenadventsfeier muss ausfallen
hier:21.09.2022 - Nächtliche Beleuchtung abgeschaltet
älter >15.09.2022 - Heinz Großmann feierte 97. Geburtstag

 

 

 
 
© 2022 Heimatverein Bödingen e. V. (gegr. 1937)
Herbert Müller, 1. Vorsitzender
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de
    Vorstand
Satzung & Beitritt
Datenschutz
Impressum